Wir haben viel vor! / We will Move and Shake a Lot!

Unser gestrige Einstieg ins Internetkino war ein schöner Erfolg. Dank an alle Besucher. Wir wollen nun Stück für Stück mehr draus machen. In Zukunft wird es regelmäßig Filme in unserem Internetkino eben. Wir überlegen auch Multivisionsshows online zu bringen, und zwar auch Deutsch und Englisch. Und wir reden auch schon mit spannenden Partnern.

Nächste Woche zeigen wir am Donnerstag, 07.05.2020 um 20 Uhr das „Making of des Kinofilms MALEIKA“. Ticktets hier

Our launch of the internet cinema yesterday was a great success. We will continue with more movies. Keep yourself updated in our shop. Next movie will be the „Making of the cinema-movie MALEIKA“. Tickets here

Lange Nächte / Long Nights

Nicht vergessen – wir treffen uns morgen Abend (28.04.2020, 20 Uhr) zum Gepardenapero im Maleika Channel in YouTube zur nächsten Trailerpremiere.

Derweil sitze ich Nacht um Nacht im Studio und arbeite an dem neuen Löwenfilm. Es ist mühsam, denn das Weglassen von vielen tollen Szenen und Geschichten tut weh.

Und wer mal hautnah mit mir an Löwen dran sein will. Hier ist die Chance.

Don’t forget – we meet tomorrow evening (28.04.2020, 20 Uhr) to the premier of our new Trailer on our Maleika Channel at YouTube.

At the momentI work busily on the new movie about lions night by night. It’s a bit of a drag to let go of many great footage or stories to stick to the overall time of the movie.

Maleika-Apero

Am kommenden Dienstag (28.04.2020) um 20 Uhr machen wir eine weitere Premiere auf unserem Maleika-Channel in YouTube: Hier Abonnement werden.

Wieder stehen wir euch für alle eure Fragen über die Kommentarfunktion zur Verfügung. Also, lasst uns zusammen ein schönes Gläschen Sekt genießen und zusammen einen ersten Trailer des Film „Maleika erzählt – Über den König der Tiere“ anschauen. Bitte teilt das auch gerne mit euren Freunden und Verwandten. In solchen Zeiten kann man doch gemeinsam ein wenig Spaß haben!

On next Tuesday (28th April 2020) at 8 pm (MEZ) we have another premier on our Maleika Channel on YouTube: Become here a subscriber.

Again we are happy to reply to all your questions via the comment function. Well, let’s enjoy together a nice glass of sparkling wine and watch together the first trailer of the movie ‚Maleika narrates – About the King of the Beasts“. Please share the event with all your friends and relatives. In times like these we should have a bit fun together!

Maleika-Party auf dem Maleika-Kanal /Maleika Party on the Maleika Channel

Nun ist es so weit. Am Samstag (18.04.2020) um 19 Uhr feiern wir mit euch die Weltpremiere des Long-Trailer/Kurzfilm „Maleika’s African Tales“ auf unserem Maleika-Kanal in YouTube.

Für zwei Stunden stehen die „Maleika-Macher“ (Martina Jandova und Matto Barfuss) allen Abonnementen des Kanals über die Kommentarfunktion für Fragen zur Verfügung. Wir berichten gerne von unserer aktuellen Arbeit, der Filmreihe „Maleika erzählt“ und dem großen zukünftigen Kinoprojekt…

Hier Abonnement des Maleika-Kanals werden (Hier klicken).

Wir antworten auf Deutsch, Englisch, Italienisch und Tschechisch.

Maleika – The Cheetah f the great Cinema Movie…

Now time has come! On Saturday (18th April 2020) at 7 pm (European Time) we celebrate with you the world-premier of our Long-Trailer/Short Film „Maleika’s African Tales“ on our Maleika Channel on YouTube.

For 2 hours the „Maleika Maker“ (Martina Jandova and Matto Barfuss) answer via the comment function to your questions as a subscriber of the Maleika Channel. We report about our current work, about the film series „Maleika’s African Tales“ and about our new very big cinema project.

We answer in German, English, Italian and Czech Language.

Become a subscriber of the Maleika Channel (click here).

Der kleine Gepard und eine Ostergeschichte im Jahre 2020

Nachdem Familie Gepard den Osterhasen gegessen hat, fragt der kleine Gepard die Gepardenmami.

Kleiner Gepard: „Mami, warum kommen dieses Jahr nur Wilderer, die Nashörner und Elefanten töten?“

Gepardenmami: „Tja, das ist komisch, mein Kleiner. Aber die Safarigäste bleiben gerade in ihren Revieren und drehen sich im Kreis. Sie haben Massenpanik. Das freut die Wilderer.“

Kleiner Gepard: „Aber ist es schön, sich im Kreis zu drehen?“

Gepardenmami leicht genervt: „Ach du Naseweis. Ich erkläre dir das mal anhand des Landes, wo unser Freund wohnt. Man nennt es Deutschland….

Also, die meisten Menschen dort stammen vom Gnu ab. In Deutschland gibt es ein Obergnu Angela M. – sagen wir also Obergnu A.. Das sagt sonst immer „blö – blö – blö“. Jetzt hat es aber plötzlich wohl aus Versehen einmal „co – ro – nöö“ gesagt. Nun gibt es da andere Gnus, die Obergnu werden wollen, und die sagten dann plötzlich auch „co – ro -nöö“ und dann blöckten alle Obergnus „nö – nö – nö“. Und mehr und mehr Gnus hörten das und alle schrien wild durcheinander „nö – nö – nö“. Das Obergnu A. wollte schließlich vor lauter Schreck davonlaufen, aber das heimliche Obergnu Spahn folgte ihr und dann die Lobby-Obergnus und plötzlich alle. Die Herde wurde immer größer und alle rannten kopflos den Obergnus hinterher.

Kleiner Gepard: „Aber Mami, das ist doch schrecklich. Wenn man da einfach hinterherläuft, dann sieht man doch nur Ärsche vor sich.“

Gepardenmami ganz stolz: „Ja, mein Kleiner. Und das ist das Problem. Die ganzen Gnus überlegten dann, was aus den Ärschen raus kommen kann und kauften dann Klopapier.“

Kleiner Gepard: „Klopapier? Das ist doch bescheuert. Wie soll das einmal enden?“

Gepardenmami: „Ganz einfach. Die Gnus laufen und laufen. Sie überqueren Flüsse und werden von Krokodilen geholt, von Löwen und Hyänen gefressen und von uns natürlich auch. Das ist super, denn die Gnus rennen schon nicht mehr davon. Sie sagen ja nur „nö – nö – nö“. Noch nie war Jagen so einfach. Diese Phänomen gibt es nur alle rund 90 Jahre. Damals gab es in Deutschland schon mal ein Obergnu A..“

Kleiner Gepard: „Also, wir können ihnen helfen, wenn wir sie alle aufessen?“

Gepardenmami: „Ganz genau. Also, auf geht’s, der Osterhase war nur die Vorspeise.“

Am Abend liegen Mamagepard und Kind mit schmerzenden Bauch unter einem Busch. Andere wiederum haben Kopfschmerzen, weil sie unentwegt den Kopf schütteln, während sie der dummen Gnuherde zuschauen.

Wieder ein Gnu weg…

Jahresrückblick – letzter Teil 2019 / End-of-the-Year-Review – last part 2019

Das letzte Quartal 2019 war vor allem von der Vorbereitung einer weiteren Filmproduction in Maleikas Zuhause und Vorbereitung des Jahres 2020 geprägt.

Im November fand unser 31.Afrikawochenende im Nordschwarzwald statt (hier mehr Infos zum nächsten im März 2020). Besonders spannend waren dann die Filmarbeiten in Kenia. Nach langer Trockenheit fiel mir der Himmel regelrecht auf dem Kopf. Teilweise war die Steppe überschwemmt und nicht passierbar. Um so schöner waren die hart erkämpften Geschichten, die sich alle in der neuen Kinogeschichte wiederfinden werden. Hier einige Bilder als Vorgeschmack….

Wer will bei der nächsten Filmproduktion in Maleikas Zuhause als Gast dabei sein. Es gibt eine spannende Fotoreise, die ich selbst führe. Hier die Infos.

The last quarter of the year was coined by another film-production in Maleika’s home and thorough preparations of the coming year. In November we had our 31. Africa-Weekend in the Black Forest. Utmost exciting was my film-work in Kenya. After a long stretch of very dry weather suddenly the sky literally fell on my head. Partly the plains were flooded and we couldn’t pass at all. Maybe because of this the stories I filmed became outstanding and will all reflect in the new cinema movie we now work on.

Here just some impressions as an appetizer….

Jahresrückblick / End-Of-The-Year Review

Nach einer ziemlich verrückten und ereignisreichen Filmproduktion in Kenia, ziehe ich mich jetzt in mein Studio zurück und beginne mit einem sehr sehr spannenden und ereignisreichen Jahresrückblick. Also, liebe Freunde, freut euch auf ein „wildes Jahr“, dazu viele Posts und dem allmählichen Beginn der Postproduktion des neuen Kinofilms. Wir haben verdammt viel vor und in den letzten Tagen habe ich einen riesigen Server mit Filmmaterial gefüllt….

Mal Lust bei einer Filmtour dabei zu sein? Hier ein Vorschlag.

After a pretty crazy and eventful film-production in Kenya I withdrew now into my film-studio and kick off a very very exciting and multifarious review of the year. Well, dear friends, look forward to many posts about as well as the launch of the post-production of the new cinema movie. We have grand plans for the near future and I filled a huge server with footage in the past few days.

Ein weiterer Tag mit 5 Männern / Another Day with the 5 Men

Die 5 Gepardenmänner sind wirklich manchmal zum totlachen – einfach arrogant und überheblich, und das ergibt die besten Geschichten: „Hey wir sind die 5 Stars“ – auch eine Lebenseinstellung, die zumindest gut funktioniert. Und so werden sie eine gebührende Rolle im nächsten Kinofilm bekommen.

Lust beim nächsten Filmdreh in der Masai Mara dabei zu sein? Hier das Programm.

The 5 cheetah men are hilarious – arrogant and pretentious at the most. But this gives one great stories: „Hey, we are the 5 stars!“ – it’s a mindset which works out, at least for the moment. And they will get there role in the next cinema movie.

Geparden sind Persönlichkeiten / Cheetahs are Individuals

Über 26 Jahre habe ich nun eine Vielzahl von Geparden kennen gelernt. Jede Katze war und ist anders. Magic hat jedenfalls sehr gute Chancen, ihre 7 Babys durch zu bringen. Noch nie habe ich eine so diplomatisch vorsichtige Gepardenmutter erlebt – nicht gut für eine Geschichte, aber gut für ihre Kleinen.

Mehr über 26 Jahre Afrika beim Afrikawochenende live mit Matto Barfuss (hier klicken).

In 26 years in African bush I bumped into a lot of cheetahs. Each was different, each was an individual. Magic has good prospects to raise all her 7 babies. Never ever I experienced such a diplomatic and restraint cheetah mother – not good for telling her story, but good for her small ones.

Verantwortung / Responsiblity

Von einer Gepardenmutter kann man viel über Verantwortung und Sorgfalt lernen. Sie kann und darf sich keinen Fehler erlauben. Während meiner Produktion ist es zwei Mal passiert, dass die Gepardenkinder fast von Löwen getötet wurden. Nur der schnellen und guten Entscheidung der Gepardin ist es zu verdanken, dass am Ende alles gut ging. Auch muss die Geparden ihre Kleinen ständig trocknen, denn nun ist es kalt und ständig nass. So können die Babys schnell krank werden.

Hier gibt es wunderschöne Weihnachtsgeschenke.

One can learn a lot about solicitude and responsibility from a cheetah mother. She mustn’t allow herself any mistake. During my production it happened twice that the kids were almost killed by lions. Owed to the swift and good decision of the mother this could always be prevented. And the cheetah mother must keep her babies dry, as it is now very cold and constantly wet. So, the cubs can be easily catch diseases.