Ein besonderer Abend / A special Evening

Auch das war ein unvergessliche Moment. Ich saß einfach am Boden neben dem Auto an einem Wasserloch und filmte Elefanten von unten. Es ist einfach ein unglaublich tolles Gefühl, wenn ein riesiger Elefantenbulle nahezu lautlos auf 5 Meter an dir vorbeizieht. Da fühle ich mich ihm in mehrerer Hinsicht ganz ganz nah…

Unvergessliche Gefühle – kommt mit zu der von mir geführten Reise „Blühende Kalahari 2021“ (hier die Reiseunterlagen).

This was an unforgettable moment as well. I just crouched next to my off roader at a waterhole to enjoy elephants from the ground angle. It’s an amazing feeling, when elephants pass you close by without any sound whatever. I aways feel in such instants a breathtaking closeness.

Die Flut kommt / The Flood arrives

Fast unbemerkt hat das südliche Afrika in den letzten 2 Jahren eine grauenvolle Dürre erlebt. Wie ging die Natur mit der Krise um?

Zunächst steht bei allen Tieren die Kraft des Lebens im Mittelpunkt, und das bis zum letzten Atemzug. Kein Tier würde sich vorstellen, wie es und seine Artgenossen in dieser scheinbar trostlosen Situation zugrunde geht und demnach in Panik und künstlicher Angst handeln. Stattdessen treibt die Tiere die Lebenskraft an und erzeugt wunderbare Höchstleistungen, auch wenn diese nicht immer zum Erfolg führen. Ich habe Elefantenherden erlebt, die Angehörige zurücklassen mussten, weil sie nicht mehr die weite Strecke zur nächsten Wasserquelle schafften. Doch Natur ist ehrlich und direkt – immer wieder gibt es Tiefpunkte, die dafür sorgen dass alte und kranke Elefanten gehen und der Bestand sich auf ein Niveau einpendelt, in dem lebenswertes Leben möglich ist (wenn der Mensch und seine Gier nicht eingreifen).

Und jetzt kommt eine große Flut ins Okavango Delta und alle sind glücklich. Es ist so schön, das zu erleben!

Gerne nehme ich euch mit – „Blühende Kalahari 2021“ (hier das Programm)

Life is beautiful – even at times of crisis. But do crisis exist?

Almost unnoticed from the world public the Southern part of Africa faced a terrible drought in the recent 2 years. How does nature handle such a crisis?

First of all, the power of life is the guideline for all the animals, even until to the last breath. No animal ever would imagine gloom and death and act accordingly. Instead the power of life and love would drive the animals to incredible records. I watched elephants who had to leave their loved once behind, as they didn’t manage the long and austere distance to the next water pool, if there was one. But nature is honest and direct. There moments from time to time, when nature decides to select old and sick elephants to level the population so that they can continue are life worth living (if man and his greed does not interfere ).

Now the flood is coming back to the Okavango Delta and happiness returns (happiness was there always, even at harshest times!). I’m so blessed to experience these!

Bis Juli 2019 / Until July 2019

Ein großes Highlight des Jahres war mein fast 3-monatiges Filmcamp in „the middle of nowhere“. Darüber allein könnte ich ein Buch schreiben und es war meine schönste und intensivste Produktion überhaupt.

Im wesentlich folgte ich einem 30-köpfigen Löwenrudel und es gab unglaubliche Geschichten. Beeindruckend war das große Aggressionspotential, zahlreiche heftige Kämpfe und die Tollpatschigkeit der jungen Löwen.

Sehr ans Herz ging die Trockenheit und die zahlreichen Schicksale der Elefanten, die am meisten unter der Dürre litten.

Und viele kleine berührende Anekdoten, wie die einer Lopardenmami und ihr Baby…

Hier nur eine wenige kleine Impressionen. Mehr im nächsten Kinofilm:-)

Auch mal Lust dabei zu sein? Hier Klicken.

A big highlight of the year was my 3 month long filmcamp in the middle of nowhere. Just about this I could easily fill a whole book. I must admit, probably it was my most beautiful and touching production of all times.

basically I followed a pride of lions with 30 individuals. They alone gave me incredible stories. I was impressed by the enormous aggression, numerous fights and the clumsiness of the youngsters.

A bitter thing was the drought. I was close to so many misfortunes of elephants. They really suffered and at times nature showed me blankly its brutal face.

And there were so many anekdotes, like this of a leopard mother and her baby…

Enjoy a few impressions here. More in the next cinema movie:-)

Jahresrückblick / End-Of-The-Year Review

Nach einer ziemlich verrückten und ereignisreichen Filmproduktion in Kenia, ziehe ich mich jetzt in mein Studio zurück und beginne mit einem sehr sehr spannenden und ereignisreichen Jahresrückblick. Also, liebe Freunde, freut euch auf ein „wildes Jahr“, dazu viele Posts und dem allmählichen Beginn der Postproduktion des neuen Kinofilms. Wir haben verdammt viel vor und in den letzten Tagen habe ich einen riesigen Server mit Filmmaterial gefüllt….

Mal Lust bei einer Filmtour dabei zu sein? Hier ein Vorschlag.

After a pretty crazy and eventful film-production in Kenya I withdrew now into my film-studio and kick off a very very exciting and multifarious review of the year. Well, dear friends, look forward to many posts about as well as the launch of the post-production of the new cinema movie. We have grand plans for the near future and I filled a huge server with footage in the past few days.

Immer noch zu trocken / Still to dry

Noch immer zeichnet sich im südlichen Afrika keine Trendwende ab. Es ist einfach viel zu trocken. Schon während meiner langen Produktion im Okavango Delta beobachtete ich mit Sorge, wie die Aggression der Elefanten, die verzweifelt nach Wasser suchten zunahm. Über unsere Stiftung in Botswana erreichen uns immer häufiger Meldungen, dass Elefanten sich bedroht fühlen und Menschen angreifen. Es gab schon viele Opfer und es ist nicht einfach in der aktuellen Lage Lobbyarbeit für die Dickhäuter zu machen.

Reisen mit Go wild ins südliche Afrika

There is still no change concerning the drought in the Southern part of Africa. During my long film-production this year in the Okavango Delta I witnessed increasing aggression of elephants in search for some water. Via our trust in Botswana we are confronted with reports that many elephants feel threatened and attack humans physically. Meanwhile we have numerous victims. Currently it gives us hard times to do lobbying for the pachyderms.

Elefanten trinken bis zu 150 l Wasser am Tag / Elephants drink up to 150 litres of water per day.

Erschöpfte Elefanten / Exhausted Elephants

Viele der Elefanten, die schließlich den Kwandofluss erreichen, sind sehr erschöpft. Sie sind lange Wege gegangen und ihre Kälber haben es gerade so geschafft. Wenigstens gibt es am Fluss vorerst keinen Wassermangel.

Im Land der Elefanten

Many of the elephants which reach the Kwando river are utmost exhausted. They went for long distances and their calves just made it. At least there is no shortage of water at the river for now.

Elefantenwanderung / Elephant’s Migration

Die Elefanten müssen wegen der Dürre riesige Strecken auf der Suche nach Wasser zurücklegen. Einige Elefantenkühe wurden im Laufe der Zeit aggressiv, weil sie spüren, dass ihre Kälber es nicht schaffen werden. Viele Kälber werden dieses Jahr sterben. Es tut weh, die Elefantenkinder in einem Wasserloch baden zu sehen und zu wissen, dass dort bald kein Wasser mehr sein kann. Ich hoffe, dass die Regenzeit im November wenigstens frühzeitig beginnt….

Because of the drought elephants have to move over huge distances on the search for some water. Some mothers became in the run of the production quite aggressive as they felt that their calves won’t make it. Many calves will die this year. It’s painful to watch babies enjoying the bath in the water, and to know that soon the waterhole will be parched. I hope so much that the rainy season will at least start very early in November….