Der schönste Abend des Jahres

Wer hätte das gedacht, dass genau dieser Abend in 2020 oft plastisch vor meinen Augen zurückkehren würde. Ich roch das Gras, den Staub und fühlte die Weite und Abgeschiedenheit, als ich im ersten Lockdown in Deutschland saß und täglich überlegte, ob ich denn im falschen Film bin.

Dann kam mir meine erste sehr intensive Filmproduktion des Jahres wie ein Juwel vor. Und eben dieser Abend, als mir ein kleiner Löwe meine Bodenkamera klaute und davon rannte. Da ich dem kleinen Schelm die Kamera nicht überlassen wollte, rannte ich schreiend so schnell ich konnte dem Rudel hinterher – einfach durch „The Middle of Nowhere“. Eine etwas verrückte Idee:-) Aber schließlich liess der Löwe die Kamera los. Weil alles so gut klappte, verbrachte ich dann gleich den ganzen Abend mit meiner Kamera neben dem Filmauto auf dem Boden sitzend. Irgendwie hatte ich das Gefühl, dass mir die Löwen eine Eintrittskarte ins Rudel verliehen hatten. So störte es mich nicht, dass 8 erwachsene Löwen und 3 Kids es kaum 10 Meter von mir entfernt bequem gemacht hatten und wir gemeinsam den Sonnenuntergang genossen. Gänsehautgefühl pur. Noch nie war ich so nah und intim mit Löwen zusammen und die hektische Welt mit ihren Problemen war Lichtjahre entfernt….

So, wie auch beim Rest der ganzen Produktion. Damals wusste ich noch nichts von alledem in Europa und dass die Welt danach eine andere sein würde….

Wer Lust hat mich 2022 auf der „Blühenden Kalahari Reise“ zu begleiten. Hier mehr Infos dazu.

Ärger mit Frauen – Rolling Stones live

Die Rolling Stones lieben im allgemeinen Frauen. Löwenfrauen kommen bei Mick, Keith, Brian, Ron und Charlie aber nicht so gut an.

In diesem Fall ist die Löwin sogar richtig sauer auf die Stones. Kein Wunder, dass Mick gleich mal „Bitch“ singt und Keith und der Rest der Gang erst mal die Fliege machen….

Im rechten Licht – Rolling Stones live

Keith, Mick, Brian, Ron und Charlie lieben es im rechten Licht zu erscheinen. Darauf hat sich wohl auch schon ihr aktuelles Zuhause Afrika eingestellt. Nach einem durchzechten Tag ohne Jagderfolg zieht die Gang zum Sonnenuntergang wütend über die Anhöhe – jederzeit bereit zuzuschlagen.

Hungrige Gepardenstars kommen bei Antilopen, Zebras & Co. nicht so gut an.

Mal Lust bei einer Filmproduktione dabei zu sein. Hier mehr Infos zur nächsten Filmbegleittour.

On the Road – Rolling Stones live

Nach der Show ist vor der Show, insbesondere dann wenn Keith, Mick, Brian, Ron und Charlie nichts zwischen die Zähne bekommen haben. Wütend zieht die Rockergang durch die Steppe. Wehe ein Zebra, ein Topi oder sonst etwas in der passenden Größe kommt ihnen in die Quere……

Die Stones auf Tour….

Ich habe selten mit Geparden produziert, die mit in den letzten 3 Jahren so spannende und lustige Stories gegeben haben.

Wer Lust hat auf einen ganz tollen Filmbegleittrip. Die „Blühende Kalahari 2021“ kann statt finden. Heute ist der erste Flieger von Quatar Airlines in Maun gelandet. Hier die Infos zur Tour.

The Streetfighting Men – Rolling Stones live

Eine spektakuläre Jagd – Keith geht der Topi-Antilope kräftig an die Wäsche. Drei Mal setzt er ihr kräftig zu und reisst ihr mit seinen Krallen ordentlich an den Klamotten. Charlie trommelt auch ordentlich auf das potentielle Opfer und Ron und Brian zupfen an den Seiten….

Und dennoch – die Topi-Antilope entscheidet den Gig für sich. Sie entkommt und lässt 5 wütende gepardische Rocker zurück.

Mick singt: „You can’t always get what you want…..“ Die anderen Geparden finden das aber gar nicht lustig.

Die Herren wollen es wissen – Rolling Stones live

Da soll mal einer sagen, die Stones rollen nicht mehr. Ha, am Morgen gibt es erst mal einen heftige Auseinandersetzung mit Hyänen und dann ziehen die Stones los. Es gibt gleich 2 großartige Auftritte, die ich mit meiner Kinokamera konserviere. 

Zunächst greift Keith ein Zebra an. Obwohl die gesamte Band den Angriff gekonnt flankiert, geht er knapp daneben. Das Zebra kommt mit einigen Kratzern am Hintern davon. Keith ist extrem sauer. Mick, Ron, Brian und Charlie pushen ihn aber zum nächsten Auftritt. 

Und der wird spektakulär. Doch dazu morgen mehr. 

Hier geht es zu unserem Shop.

#kino #whoistheboss #cheetah #geparden #mattobarfuss 

„Let it bleed“ – Zugabe der Rolling Stones

Nach dem Gig – äh, ich meine der Jagd – dann erst einmal ein schönes Fresschen. Und wie es sich für Rockstars gehört sind viele Fans da – in diesem Fall waren es viele Giraffen, die sich über die rüden Tischsitten der Stones wunderten. 

Nach dem Festmahl gingen die Stones erst mal an die Bar am Fluss. 

Alonso C. Drosten ist auch ganz glücklich, mit seinen alten Kumpels unterwegs zu sein. Er telefoniert allerdings schon seit Tagen unentwegt mit seinem Team in Deutschland und bereitet seine Reden für den Wahlkampf nächstes Jahr vor. 

Hier geht es zu unseren Shop

#kino #whoistheboss #cheetah #geparden #mattobarfuss 

„The Rolling Stones“ töten Eland live

Hier nun die versprochene Live Action der Rolling Stones. Das war wirklich eine Höchstleistung – Sprint über ca. 800 Meter. Keith geht der Elandkuh an die Wäsche. Charly kriegt eine mit der Hufe ins Gesicht, Ron und Brian halten die Kuh in Schach und Mick schnappt sich das Baby. Gute Leistung der Band im Zusammenspiel. Danach ein ausgiebiges Mahl. 

Optimaler Dreh und das Ganze könnte im Kinofilm oder dem Begleitfilm „Rolling Stones rocken die Steppe“ vorkommen. Mal schauen. 

Hier geht’s in den Shop

#kino #whoistheboss #cheetah #geparden #mattobarfuss 

Respect

Ein neues Aquarell erblickte soeben das Licht der Welt. Es ist ein Werk aus der Reihe und Schaffensperiode zum neuen Kinofilm-Projekt. Es geht um Beziehungen im Ökosystem…. Und um die Frage, ob ein Lebewesen mehr wert sein kann als ein anderes. Ich jedenfalls denke das nicht, auch wenn sich der Mensch so verhält:

„Respect“, Aquarell, Format: 56 x 76 cm, Künstler: Matto Barfuss

A new water-colour painting was just concluded. It is a peace of artwork from the series on the way to the new cinema project we are working on. It evolves about ideas of the ecosystem… And it treats the question, if one being on this planet could be more precious than another. I personally don’t think so, even if humans behave contrary:

„Respect“, Awater-colour painting, size: 56 x 76 cm, artist: Matto Barfuss